OG RATEKAU

OG RATEKAU

Die Fährte Abteilung A

 

Fährtenarbeit bedeutet, dass ein Hund eine Fährte, welche zuvor entweder vom Hundführer selbst oder von einer anderen Person gelegt worden ist, möglichst exakt und genau, an einer 10 m langen Leine, in einer vorgegebenen Zeit ausarbeiten muss. Der Hund sollte außerdem, je nach Prüfungsstufe und Schwierigkeitsgrad der Fährte, Gegegnstände (Holz, Leder, Stoff), welche auf der Fährte ausgelegt worden sind, anzeigen bzw. finden.

      Welpenfährten

 

 

Verein für Deutsche Schäferhunde  |  info@og-ratekau.de